IT, Software, Hardware, Finanzen, Krypto & Co

Weiße Fliege bekämpfen

Die Blattunterseite einer befallen Kohlrabipflanze
Die Blattunterseite einer befallenen Kohlrabipflanze | Eigene Bildrechte

Die weiße Fliege ist lästig und befällt vorzugsweise Kohlpflanzen. Auf ihrer Speisekarte stehen Kohlrabi, Brokkoli, Blumenkohl, Weißkohl etc.. Die weiße Fliege ist gar keine Fliege, sondern eine Blattlaus. Sie gehört zu der Familie der Mottenschildläuse.
Weiße Fliege wird sie lediglich im Volksmund genannt. Denn jeder weiß sofort welcher Schädling gemeint ist. Um die Mottenschildlaus wirkungsvoll zu bekämpfen benötigt man keine Chemie. Und bekämpfen sollte man sie, wenn man etwas ernten möchte. Denn, obwohl die Tiere nur 4 Wochen leben, kann ein Mottenschildlaus-Weibchen bis zu 400 Eier legen. Und alle Nachkömmlinge saugen regelrecht die Lebensenergie der Pflanzen gnadenlos aus. Sie kennen kein erbarmen bis die Pflanze eingeht.

Wie lässt sich die Mottenschildlaus bekämpfen?


Es gibt mehrere Möglichkeiten die Mottenschildlaus zu bekämpfen. Zum Beispiel kann man im eigenen Garten die Ansiedlung für ihre natürlichen Feinde, wie die Schlupfwespe, Spinnen, Marienkäfer, Raubwanzen, Florfliegenlarven u.a. Insekten, attraktiv machen. Diese Insekten kann man durch Nisthilfen in den eigenen Garten locken. Auch eine reiche Artenvielfalt von Pflanzen bietet den natürlichen Feinden der Mottenschildlaus einen Lebensraum. Außerdem mag sie Pflanzen wie Feuerbusch, Kapuzinerkresse, Thymian, Zinnien und Basilikum nicht.

Ebenfalls kann man die Mottenschildlaus mit Hausmitteln bekämpfen, die wirklich so ziemlich in jedem Haushalt zu finden sind. Die Rede ist von Rapsöl, Sonnenblumenöl und anderen Speiseölen. Besprüht man die betroffenen Blätter einer Pflanze mittels *Sprühflasche, dann hat die Mottenschildlaus keine Chance mehr. Durch das Öl erstickt der Schädling und stirbt. Der schöne Nebeneffekt ist, dass sich ein Film auf die Pflanze und dessen Blätter bildet,
an denen sich die Mottenschildlaus nicht mehr heran wagt. Der kostbare Saft der Pflanze wird von der Mottenschildlaus nicht mehr abgesaugt und die Pflanze erholt sich.

Mit Rapsöl besprühte Kohlrabipflanze
Mit Rapsöl besprühte Kohlrabipflanze | Eigene Bildrechte

Nach der Behandlung mit Rapsöl glänzt die Pflanze etwas.. Das beeinträchtigt aber nicht die Photosynthese oder das Wachstum. Um die Bekämpfung der Mottenschildläuse zu unterstützen kann man in der Nähe noch so genannte Gelb-Sticker oder gelbe Tafeln platzieren.

Nutrist® 60x Gelbsticker Trauermücken Pestizidfreie Klebefallen gegen Trauermücken für die Zimmerpflanzen Schädlingsbekämpfung – Mit Gelbtafeln Trauermücken bekämpfen - Gegen Fliegen in Blumenerde
  • 🌻 SCHÄDLINGSBEKÄMPFUNG schützt vor Befall und bekämpft die Ansiedlung von fliegenden Schädlingen wie Trauermücken und gegen fliegen in Blumenerde
  • 🌻 NATÜRLICHE ANZIEHUNG die Farbe der Gelbsticker ähnelt die der Sonnenblume und zieht so Insekten an. Der geruchloser Leim lässt dient zur Schädlingsbekämpfung und lässt Sie dran kleben !
  • 🌻 100% INSEKTIZIDFREIER Leim mit innovativer Sticker Farbe und schöner Form. Gelbtafeln Trauermücken einfach in die Blumenerde stecken und die Folie abziehen und schon sind Sie Einsatzbereit !
  • 🌻 DOPPELTE BELEIMUNG das Schmetterling Design bietet eine exte große Fangfläche gegen kleine Fliegen und Trauermückenin Pflanzen. Gießwasser beeinträchtig die Wirkung nicht. Nur im Innenraum verwenden um den Artenschutz zu gewähren
  • ❤️ AUS LIEBE ZUR NATUR Nutrist Gelbsticker gegen Trauermücken werden mit viel Liebe und Sorgfalt hergestellt. Wir achten stets darauf, dass die Stecketiketten den besten Qualitätsstandards entsprechen, um ein nachhaltiges Produkt zu liefern inklusive Verpackung.

Letzte Aktualisierung am 14.04.2024 / Das hier gezeigte Angebot enthält sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von Amazon eine kleine Provision. / Bilder von Amazon