Netzwerkdatendurchsatz überprüfen

Nachdem man Netzwerkkabel verlegt und alles verkabelt bzw. angeschlossen hat, möchte man schließlich auch wissen was das Netzwerk und die angeschlossenen Geräte denn so leisten können. Um Flashenhälse wie langsame Festplatten u.a. zu umgehen, empfiehlt es sich ein Tool wie „NetIO“ zu nutzen. Dieses Tool liest Daten aus dem Arbeitsspeicher des Quellcomputers und schreibt diese wiederum in den RAM des Zielcomputers.

Damit ist NetIO ideal dafür geeignet neben der Performance des Netzwerks auch Fehler und Schwachstellen zu finden. Vorausssetzung sind 2 PC’s mit Windows Betriebssystem. Das Programm wird in der Eingabeaufforderung (CMD) gestartet und genutzt.

NetIO Benchmark Optionen
NetIO Benchmark Optionen

Das obige Bild zeigt die Optionen und Funktionen vom NetIO Programm. Demnach lässt sich mit dem Parameter „-s“ und „-t“ der NetIO Server auf dem Quellcomputer mit dem TCP Protokoll starten.

NetIO Server wartet auf Verbindung
NetIO Server wartet auf Verbindung

Der „NetIO Server“ wartet nun auf eine Verbindung vom Klienten (Zielcomputer) zum Server (Quellcomputer). Die Verbindung und damit auch der eigentliche Benchmark wird den Parametern „-t“ und der IP Adresse des Servers gestartet.

NetIO Benchmarkergebnisse
NetIO Benchmark Ergebnisse

Nun bauen beide PC’s bzw. Rechner eine Verbindung zueinander auf und kopieren Daten direkt in den Arbeitsspeicher hin und zurück. Die Kopiervorgänge werden in den Paketgrößen 1 kb, 2 kb, 4 kb, 8 kb, 16 kb und 32 kb durchgeführt. Dabei steht „TX“ für das Senden und „RX“ für das Empfangen. Wie hier zu sehen ist, handelt es sich um eine 1 GBit/s Verbindung. Der Datendurchsatz ist hierbei in Betrachtung der Paketgrößen sehr gut. Die Senderichtung erreicht den maximalen Durchsatz, nur die Empfangsrichtung schwächelt etwas.

Angebot
D-Link DGS-108 8-Port Layer2 Gigabit Switch (bis zu 2000 Mbit/s Datenübertragung pro Port, Non-Blocking-Architektur, lüfterlos, Metallgehäuse) schwarz
  • Im Full Duplex Modus bis zu 2000 Mbit/s pro Port
  • Sicheres Store-and-Forward Weiterleitungsverfahren
  • Arbeitet geräuschlos durch eine lüfterlose Bauweise
  • Energiesparende Funktionen mit D-Link Green
  • Automatische MDI/MDIX-Erkennung an allen Anschlüssen. Betriebstemperatur: 0 bis 45 °C