Windows 11: Keine Unterstützung für Ryzen 1000

Windows 11 | © Microsoft Corporation
Windows 11 | © Microsoft Corporation

Obwohl die 1000er Generation der Ryzen-CPU’s von AMD keine 4 Jahre alt ist, werden sie offiziell von Microsoft’s neuem Betriebssystem Windows 11 nicht unterstützt. Nach erneuter Prüfung durch MS kommt man zu dem Schluss, dass die Ryzen der ersten Generation nicht mit Windows 11 kompatibel sind. Das ist wohl dem fehlenden TPM 2.0 (Trusted Platform Module) zu schulden.

Installieren lässt sich Windows 11 dennoch auf PC’s, die einen Ryzen 1xxx verbaut haben. Und Updates werden ebenfalls angeboten und können durchgeführt werden. Nur gibt es keinen offiziellen Support von Microsoft. Für die Mehrzahl der Privatanwender wird dies wohl kaum eine Rolle spielen. Denn wer kann oder muss als Privatanwender schon auf einen Techniker von Microsoft zurückgreiten? Eine Liste der von Microsoft Windows 11 offiziell unterstützten und kompatiblen AMD CPU’s ist hier auf der Homepage von Microsoft zu finden.

AMD Ryzen 5 5600X Box
  • # der CPU-Kerne: 6, # der Gewinde: 12, Basisuhr: 3,7 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,6 GHz, Gesamt-L2-Cache: 3 MB, Gesamt-L3-Cache: 32 MB.
  • Sockel AM4, Systemspeicher-Spezifikation: bis zu 3200 MHz, Systemspeichertyp: DDR4
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC mit einem AMD Ryzen Prozessor zu erweitern und zu beschleunigen.
  • AMD Ryzen Master Utility: Das einfache und leistungsstarke Overclocking Utility für AMD Ryzen Prozessoren.
  • AMD Ryzen VR-Ready Premium: Für bestmögliche VR-Erlebnisse bietet AMD ausgewählte Ryzen VR-Ready Premium Prozessoren.