Mobile Computing, IT, Software, Hardware & Co

Windows 11 bremst immernoch Ryzen CPU’s aus

© Microsoft Corporation

Nach wie vor gibt es Performanceprobleme bei Windows 11 in kombination mit einer Ryzen CPU und aktiviertem TPM (Trusted Platform Module). Bei AMD steckt das TPM (fTPM 2.0) in der CPU. Nach wie vor ist unklar weshalb die Leistung derart unter Windows 11 einbricht. Und man gewinnt den Eindruck, dass Microsoft nicht an einer Behebung des Problems interessiert ist. Denn das Problem besteht seit der Einführung von Windows 11 im Oktober 2021 und ist wohl schon in der Testphase aufgetreten.

Es ist auch kein Geheimnis, dass Intel maßgeblich an der Entwicklung des Windows 11-Sheduler’s beteiligt war. Denn dieser wurde für Intels neue Alder Lake CPU’s optimiert. Diese neue CPU Generation verfügt über 2 verschiedene Corearten, nämlich Effizienz- und Leistungskerne. Demzufolge wird zwischen beiden auch die Architektur abweichen.

Die Leistungseinbußen der AMD Ryzenprozessoren lassen sich nur beheben, indem man das TPM im BIOS (fTPM 2.0) deaktiviert. Ob die eigene AMD Ryzen CPU davon betroffen ist, merkt man wenn es zu 2 – 3 Sekunden langen Rucklern oder Standbildern kommt. Dies tritt in Anwendungen wie Spielen ebenso wie beim Surfen oder einfach beim Arbeiten im Desktop auf. Ob noch ein Fix für das Problem kommt bleibt abzuwarten. Nach der Windows 11 Installation kann das TPM ruhig deaktiviert werden, falls dies zur Problemlösung führt.

Angebot
AMD Ryzen 5 5600X Box, Large
  • # der CPU-Kerne: 6, # der Gewinde: 12, Basisuhr: 3,7 GHz, maximale Boost-Takt: bis zu 4,6 GHz, Gesamt-L2-Cache: 3 MB, Gesamt-L3-Cache: 32 MB.
  • Sockel AM4, Systemspeicher-Spezifikation: bis zu 3200 MHz, Systemspeichertyp: DDR4
  • AMD StoreMI-Technologie: Eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Speicher in einem Desktop-PC mit einem AMD Ryzen Prozessor zu erweitern und zu beschleunigen.
  • AMD Ryzen Master Utility: Das einfache und leistungsstarke Overclocking Utility für AMD Ryzen Prozessoren.
  • AMD Ryzen VR-Ready Premium: Für bestmögliche VR-Erlebnisse bietet AMD ausgewählte Ryzen VR-Ready Premium Prozessoren.