Haben klassische Navigationsgeräte noch eine Daseinsberechtigung?

TomTom Navigationsgerät
TomTom Navigationsgerät

Das ist eine sehr gute Frage. Und ich beantworte diese mit: Nein, haben sie zu 99% nicht mehr. Dies werde ich auch genaustens begründen. Navigationsgeräte entstammen einer Zeit in der es noch keine Smartphone’s, Tablets und ähnliche Geräte gab. Außerdem war die Internetverbindung über das Mobilfunknetz schlecht ausgebaut und langsam. D.h. damals waren sie noch sehr sinnvoll und nützlich.

Heutzutage sieht das ganz anders aus. Fast jeder hat ein Smartphone und einen entsprechenden Tarif mit schneller Internetverbindung. Dienste wie Google Maps sind kostenlos und werden zudem täglich, wenn nicht sogar öfter, aktualisiert. Sehen wir uns doch mal die Vor- und Nachteile von Navigationsgeräten, wie sie im Auto genutzt wurden, an.

Klassische Navigationsgeräte

Vorteile:

  • Großes Display
  • Gute Bedienbarkeit
  • Stromversorgung über das Boardnetz des Automobiles

Nachteile:

  • Groß und klobig
  • Herumhängendes Kabel
  • Angewiesen auf kostenpflichtige Kartenupdates des Herstellers
  • Support vom Hersteller mittlerweile meistens eingestellt
  • Langsame Hardware und damit langsame Routenberechnung
  • Keine Live Dienste wie Unfall/Stau- und Blitzermeldung
  • Das Navigationsgerät kann nur navigieren

Die Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile spricht für sich. Sehen wir uns an welche Vor- und Nachteile die Nutzung eines z.B. Android Smartphones, Tablet’s oder Autoradio’s (Link zu eBay) bieten.

Smartphone’s, Tablet’s und Android Autoradios

Vorteile:

  • Stromversorgung über das Boardnetz des Automobiles
  • Freie Auswahl der Navigationssoftware
  • Live Dienste wie Unfall/Stau- und Blitzermeldung
  • Tagesaktuelle Karten
  • Gute Navigationssoftware, wie OsmAnd kostenlos erhältlich
  • Das Androidgerät kann noch für viele andere Dinge genutzt werden

Nachteile:

  • Je nach Gerät kleines (Touch)Display und damit verbundenes schlechtes Handling

Da die Navigationsgeräte ins Alter gekommen sind, können sie logischerweise auch nicht mehr mit aktueller Hardware und Technik mithalten. Ich wurde desöfteren schon darum gebeten ein Navigationsgerät, z.B. mit defektem Akku zu reparieren. Das scheiterte leider daran, dass der Akku fast so teuer wie das ganze Gerät war und die Software, restriktive die Karten, ebenfalls zu einem übertriebenen Preis hätten aktualisiert werden müssen. Wer noch ein funktionierendes Navigationssystem hat und damit zufrieden ist, soll und kann das gern weiter nutzen. Ansonsten rate ich mittlerweile jedem, sich ein Androidautoradio einzubauen, ein günstiges Tablet zu besorgen oder einfach das vorhandene Smartphone dafür zu nutzen.

Gute Tablets mit Achtkern CPU und genügend Arbeitsspeicher gibt es mittlerweile um 50€ bei eBay (Link).

XOMAX XM-2VA757 Autoradio mit Android 10, QuadCore, 2GB RAM, 32GB ROM, GPS Navigation I Support: WiFi WLAN, 3G 4G, DAB+, OBD2 I Bluetooth, 7 Zoll / 18 cm Touchscreen, USB, SD, AUX, 2 DIN
  • Android 10 Betriebssystem: Nutzen Sie Apps aus dem Android Play Store in Ihrem Fahrzeug: z.B. Navigation mit Google Maps, Musik über Spotify, Videos über Youtube, Mirror Link zum Android Smartphone über USB sowie W-LAN und iOS Smartphone nur über WLAN + Unterstützt WiFi WLAN / 3G / 4G / OBD2 / DAB+
  • 18 cm (7 Zoll) Touchscreen Display + HD 1024x600 Pixel + Mirror Link zum Android Smartphone über USB sowie W-LAN und iOS Smartphone nur über WLAN + Praktische Ordnerfunktion
  • Bluetooth Freisprechfunktion und drahtlose Musikwiedergabe von Ihrem Bluetooth-Gerät
  • 3x USB Anschluss (bis 2 TB!) & 2x Micro SD Kartenslot (bis 256 GB!) + Interne Speicherkapazität: 32 G
  • 2 DIN Standard Einbaugröße + Anschlüsse für Subwoofer, Front- und Rückfahrkamera, externes Mikrofon & Lenkradfernbedienung + inklusive WiFi- und GPS-Antenne + Beleuchtungsfarben: rot, blau, türkis, gelb, grün, rot, lila, weiß uvm.