Lohnt es sich eine SSD in ein externes USB 3.0 Gehäuse einzubauen?

Externe Festplatte symbolisch
Externe Festplatte

Sehr viele Menschen besitzen eine oder mehrere externe Festplatten zum Aufbewahren der Daten oder nutzen externe Speichermedien zum einfachen Datenaustausch. Die Datenmengen werden immer größer und die Wartezeit damit auch immer länger. In diesem Beitrag wird es einen kleinen Vergleich insbesondere der Lese- und Schreibgeschwindigkeit zwischen einer SATA HDD und einer SATA SSD in einem externen USB 3.0 Festplattengehäuse geben.

SATA 3 SSD’s sind mittlerweile sehr kostengünstig zu bekommen und bieten zahlreiche Vorteile wie z.B., eine Unempfindlichkeit gegen mechanische Einflüsse, geringen Energieverbrauch und eine niedrige Zugriffszeit. Nun zum Vergleich der Lese- und Schreibgeschwindigkeit mittels Crystal Diskmark.

Zuerst die HDD von Seagate.

Lese- und Schreibgeschwindigkeit der Seagate Momentus 2,5" HDD im externen USB 3.0 Festplattengehäuse
Lese- und Schreibgeschwindigkeit der Seagate Momentus 2,5″ HDD im externen USB 3.0 Festplattengehäuse

Die Lese- und Schreibgeschwindigkeit sind nahezu Synchron. Bei aktuellen mechanischen 2,5 Zoll Festplatten sind sequenzielle Lese- und Schreibwerte von 60 – 100 MB/s der gute Durchschnitt. Aufgrund des technischen Aufbaus ist eine höhere Geschwindigkeit kaum zu realisieren.

Nun zur SSD eines chinesischen NoName Herstellers (Maikou).

Lese- und Schreibgeschwindigkeit der 2,5" SSD von Maikou im externen USB 3.0 Festplattengehäuse
Lese- und Schreibgeschwindigkeit der 2,5″ SSD von Maikou im externen USB 3.0 Festplattengehäuse

Die Unterschied zur Lese- und Schreibgeschwindigkeit einer HDD sind enorm. Über 400 MB/s beim Lesen und Schreiben. Damit kommt die SSD dem theoretischen Maximalwert von 600 MB/s bei USB 3.0 schon sehr nahe. Die SSD ist um den Faktor 7 schneller beim sequenziellen Lesen und Schreiben. Beim zufälligen Lesen und Schreiben sogar durschnittlich um das 30 fache schneller als eine HDD. Damit kann getrost empfohlen werden eine SSD als externe Festplatte zu nutzen.

Tipp: Manchmal lässt sich eine SSD im externen USB 3.0 HDD Gehäuse unter Windows nicht formatieren. Hier empfiehlt es sich ein Partitionierungsprogramm wie EaseUS Partition Master zu nutzen und die Formatierung mit einer Blockgröße von 64 kB durchzuführen.

Meine Komponentenempfehlung für eine schnelle externe Festplatte. Einfacher werkzeugloser Ein- und Zusammenbau. Das Gehäuse:

Angebot
Sabrent Festplatten - Zubehör Gehäuse Werkzeugloses 2.5-Zoll SATA auf USB 3.0 externes Festplattengehäuse [Optimiert für SSD, Unterstützt UASP SATA III] Schwarz (EC-UASP)
  • Unterstützt Standard Notebook 2.5" SATA Festplatten.
  • LED zeigt die Energie und Aktivität Status.
  • Hot-swappable, werkzeugfreie HDD Installation, Plug & Play, keine Treiber benötigt.
  • Abwärtskompatibel kompatibel mit USB 2.0 und 1.1.
  • 70% schneller als herkömmliche USB 3.0, mit UASP Übertragungsprotokoll; Das UASP-Übertragungsprotokoll kann nur die Lese- und Schreibgeschwindigkeit der SSD-Festplatte beschleunigen.

Und die SSD dazu:

WD Blue SATA SSD 1 TB, 2,5 Zoll (interne SSD, hohe Zuverlässigkeit, Lesevorgänge bis zu 560 MB/s, Schreibvorgänge bis zu 530 MB/s, stoßsicher und WD F.I.T. Lab-zertifiziert)
  • Die SSD Festplatte bietet branchenführende 1,75 Mio. Stunden MTTF und bis zu 400 TBW für erhöhte Zuverlässigkeit
  • Mit der SATA SSD haben Sie eine stoßsichere und WD F.I.T. LAB-zertifizierte interne Festplatte, die mit einer Vielzahl von Computern kompatibel ist
  • Laden Sie sich für die interne Festplatte die Acronis Software herunter, um Ihren Festplattenstatus zu Überwachen und zum Klonen und sichern Ihrer Laufwerke
  • Die SSD Festplatte eignet sich ideal für anspruchsvolle Anwendungen wie Gaming, HD-Medienwiedergabe oder eine Kreativsoftware
  • Lieferumfang: WD Blue SATA SSD 1 TB, 2,5 Zoll (interne SSD, hohe Zuverlässigkeit, Lesevorgänge bis zu 560 MB/s, stoßsicher und WD F.I.T. Lab-zertifizierte Kompatibilität mit einer Vielzahl von Computern)