Rohrverstopfung preiswert selber beheben

Wer kennt es nicht, im Laufe der Zeit setzt sich der Abfluss zu. Sei es das Abflussrohr der Dusche, der Spüle oder des Geschirrspülers. Fett, Haare, Talg und Essensreste setzen dem Abflussrohr in einigen Jahren mächtig zu. Und dann ist es passiert – das Wasser fließt aus der Spüle oder Dusche nicht mehr ab oder der Geschirrspüler ist beim Öffnen nach dem Spülen noch voller Wasser. Und es fängt an unangenehm zu riechen, eine wahre Brutstätte für Keime und Bakterien hat sich aufgetan. Daher sollte die Verstopfung so schnell wie möglich behoben werden, denn niemand möchte krankmachende Bakterien an seinem Besteck oder Geschirr haben. Um die horrenden Kosten einer Kanalreinigung, durchgeführt von einer Kanalreinigungsfirma zu sparen, sollten erst einfache Hausmittel probiert werden.

Mit welchen Hausmitteln bekomme ich den Abfluss wieder frei?

Backpulver und Essig

Ein bewährtes Mittel ist Backpulver und Essig. Dazu einfach 4 Esslöffel Backpulver in den Abfluss bzw. Ausguss geben und 125 ml (halbe Tasse) Essig, besser konzentrierter Essig (Essenz), geben. Wenn beide Komponenten miteinander reagieren ist ein Sprudeln zu hören. Nach ca. 1 Stunde mit heißem Wasser nachspülen.

Cola

Handelsübliche Cola löst sehr gut Fleischreste und Fett auf. So können Klumpen aus Haaren, Fett und Essensresten gelöst werden. GIbt man der Cola etwas Zeit können leichte Verstopfungen gelöst werden. Nach der Anwendung wieder mittels heißem Wasser spülen.

Pümpel

Einen *Pümpel hat wohl jeder zu Hause. Den Abfluss ordentlich mit Wasser füllen, bei einem Waschbecken oder einer Spüle den Überlauf mit einem nassen Schwamm oder Lappen abdichten. Dann den Pümpel auf den Ausguss setzen und hoch und runter bewegen. Durch den so entstehenden Unterdruck wird die Wassersäule bewegt und die Verstopfung im besten Fall gelöst.

Vorteil dieser Mittel ist, dass sie nicht schädlich sind, das Wasser nicht Verunreinigen und somit die Umwelt nicht belasten. Der Nachteil ist allerdings, dass hartnäckigere Verstopfungen damit nicht gelöst werden können.

Was tun wenn die Hausmittel nicht ausreichen?

Sollte die Verschmutzung sich dennoch nicht lösen muss zu härteren Maßnahmen gegriffen werden. Ein bewährte Technik ist es durch das Rohr zu fräsen. So machen es auch die Rohrreinigungsfirmen. Für den Hausgebrauch gibt es *Aufsätze für die Bohrmaschine oder *einfache Handgeräte zu kaufen. Damit bekommt man garantiert jede Verstopfung beseitigt. Und sollte es dennoch nicht richtig abfliessen so kann man immernoch die Rohrreinigungsfirma anrufen. 

Wie beuge ich Rohrverstopfungen am wirksamsten vor?

In regelmäßigen Abständen mit kochend heißem Wasser und Spülmittel die Rohre spülen, das löst Fett und alles was daran klebt. Mit kaltem Wasser ausgiebig nachspülen.
1 bis 2 mal jährlich sollte Urinsteinentferner zum EInsatz kommen. Je nach Rohrlänge eine ausreichende Menge in den Abfluss gießen und 30 Minuten einwirken lassen. Das löst Kalk und Urinstein vom Rohrboden. Danach mit viel kaltem Wasser spülen.

Angebot
MELLERUD 2001000820 Urin & Kalkstein Entferner 1 L
  • rt hygienische Sauberkeit
  • Entfernt kraftvoll selbsttätig Ablagerungen
  • Erzeugt frischen Duft

Es soll immer mit kaltem Wasser nachgespült werden, da sich in kaltem Wasser die Fette nicht auflösen und so als Kügelchen oder Flocken mit weggespült werden. In warmen oder heißem Wasser würde das Fett sich mit dem Wasser verbinden und beim abkühlen an dem Rohrinneren haften bleiben.